28.06.2021

Schuljahresabschluss

Logo GSR fett

Liebe Eltern,

was für ein Schuljahr liegt hinter uns! Die Pandemie hat die Schule mit all ihrer Bedeutung und Struktur und mit allem, was sie für Kinder und Familien bedeutet, sehr herausgefor­dert: Nachdem wir im ersten Halbjahr ziemlich stabil vollständigen Präsenzunterricht stattfinden lassen konnten, war das zweite Halbjahr geprägt von vielen oft kurzfristigen Veränderungen: Distanzunterricht, Wechselunterricht, Vollpräsenz, Abstandsregeln, Hygiene, Masken, Selbsttests, Lollitests,….. – Begriffe, die wir vorher niemals in Zusam­menhang mit Schule gebracht hätten.

Nun scheint es fast so, als könnten wir im nächsten Schuljahr wieder vertraute Pfade be­treten – hoffen wir gemeinsam, dass wir möglichst viel Stabilität und auch wieder Ge­mein­schaftserlebnisse genießen dürfen.

Ihnen allen sei ein dickes, dickes DANKESCHÖN gesagt:

Danke für Geduld, Durchhalten, gut zureden, Mut machen, Wut aushalten, Struktur neu suchen und geben, immer wieder hoffen, Kräfte mobilisieren, nachfragen, in neue Dinge einarbeiten, begleiten,…..

Mit all diesen Dingen haben Sie Ihren Kindern und auch uns sehr geholfen, dieses beson­dere Schuljahr gut zu meistern!

In diesem Brief möchten wir einige Dinge des letzten Schuljahres noch einmal besonders beleuchten und schon einmal einen Blick voraus werfen auf die Dinge, die uns im nächsten Schuljahr erwarten.

Im ersten Halbjahr konnten wir viele schöne Dinge im Schulleben stattfinden lassen:

Die Erstklässler konnte ihre Einschulung unter freiem Himmel feiern: der Gottesdienst auf der Pfarrwiese brachte eine ganz besondere Stimmung und auch das weitere Zusammen­kommen auf der Schulwiese brachte neue Impulse für die Zukunft mit sich. Die Wald­jugendspiele waren für die Viertklässler wieder sehr inspirierend. Die Drittklässler besuchten den Kartoffelacker. Die Rollende Waldschule wurde von den Zweitklässlern besucht.

Für unsere Patenkinder in Haiti kamen durch verschiedene Spenden in der Adventszeit mehr als 700€ zusammen.

Allen, die hierfür in irgendeiner Weise beigetragen haben, sagen wir von Herzen DANKE!

Auch personell gab es einige Veränderungen: Die Koordination der OGS wechselte an Frau Lara Fengler. Frau Hanewinkel, geb. Rüsken, brachte im Februar einen kleinen Tilo zur Welt. Wieder wurden wir durch Bundesfreiwillige unterstützt: Hannah Göhring war uns in diesem „Corona“- Jahr eine wertvolle Unterstützung. Zusätzlich begrüßten wir Frau Verena Klesse und Frau Melanie Gielen im Team der OGS. Das Team der Lehrkräfte wurde seit November durch Frau Carolin Schulz verstärkt, die vorrangig in den dritten Klassen eingesetzt war.

In den Herbstferien wurden alle Klassenzimmer mit Beamertafeln ausgerüstet, so dass nun Präsentationen auf sehr vielfältige Weise digital unterstützt umgesetzt werden können.

Im Laufe des Schuljahres konnte der Bestand der Schüler-I-Pads auf 85 erhöht werden, was vor allem in der Zeit des Distanzlernens eine große Hilfe darstellte, da wir einige dieser Geräte problemlos an Familien verleihen konnten. Auch die Einführung der digitalen Kommunikations-Plattform i-Serv war ein riesiger Gewinn! An dieser Stelle sei der IT-Abteilung der Stadt Drensteinfurt herzlich für die umfassende Unterstützung in diesem Jahr gedankt!

Im Mai konnten wir wieder die Schulgottesdienste für die Klassen 3 und 4 aufnehmen und danken Pastor Schlummer und Pfarrerin Angelika Ludwig herzlich für die unkomplizierte und ökumenische Ermöglichung dieser Gottesdienste!

Weiterer Dank und Anerkennung:

-       Die Schülerlotsen und –lotsinnen haben sehr flexibel auf die immer wieder neuen Vorgaben reagiert, sich kurzfristig organisiert und stellten somit eine verlässliche Schulwegbegleitung sicher. 1000 DANK! Das Lotsen-Team freut sich über Verstärkung. Bei Interesse melden Sie sich gerne im Sekretariat der Schule!

-       Ohne das tägliche Engagement von Frau Gesenhoff und Herrn Avermann könnten alle an der Schule, Kinder wie Lehrerinnen, nicht so gut arbeiten- allen beiden sei an dieser Stelle herz­lich gedankt für ihre Umsicht, Weitsicht und alles Tun! Besonders im ver­gangenen Schuljahr waren einige Extra-Arbeitseinheiten notwendig: sei es, um die angekündigten Testpakete auch am Wochenende in Empfang zu nehmen oder bei­spielsweise die Dachböden und Zuwege von hereingeschneiten Schneemassen zu be­freien, um das Gebäude und die Eingänge zu sichern.

-       Danke an Frau Doster, die stets aufmerksam alle wichtigen Infos aus Elternbriefen auf unserer Homepage veröffentlichte, so dass sie auch dort für alle einsehbar waren. Gerade in der Zeit der häufig wechselnden Infos war das sehr wichtig!

-       Auch der Förderverein war im vergangenen Jahr verlässlicher Begleiter und hat diverse Dinge finanziert bzw. die Finanzen verwaltet. Herzlichen Dank dafür!

-       Im Rahmen der Jekits-Kooperation erlebten die Kinder der Klassen 1 und 2 vielfältige musikalische Erfahrungen, wenn auch teilweise in Distanz. Vielen Dank an das gesamte Team der Schule für Musik im Kreis Warendorf e.V.!

-       Leider konnte die Aktion Zahngesundheit in Zusammenarbeit mit der Zahnarztpraxis Budeus aufgrund der Corona-Umstände nicht stattfinden. Wir hoffen, dass dies im kommenden Schuljahr wieder umsetzbar ist.

-       Ein Dankeschön geht in diesem Jahr auch an die Praxis von Dr. Simone Connearn. Bevor wir Lehrer uns in der Schule mit den gelieferten Selbsttests testen konnten, standen uns in dieser Praxis regelmäßig Termine zur Verfügung, an denen wir uns als pädago­gisches Team der ganzen Grundschule haben testen lassen können. Vielen Dank für die Hilfe und Absicherung!

Ausblick auf das Schuljahr 2021/22

-       Wir hoffen, dass wir wieder im vertrauten Zeitrhythmus den Alltag gestalten können – mit gemeinsamem Anfang und gemeinsamen Pausen, mit Nutzung der Pausenspielgeräte und mit klassenübergreifenden Aktionen. Ebenso hoffen wir, die Büchereipause wieder anbieten zu können. Frau Teklote koordiniert den Buchbestand und sorgt dafür, dass die Kinder in der Bücherei schmökern und verweilen können. Vielen Dank dafür!

-       Das Präventions-Theaterstück „Mein Körper gehört mir“, das wir möglichst regelmäßig alle 2 Jahre für die Klassen 3 und 4 in den Plan aufnehmen, wurde für das kommende Schuljahr bereits angefragt. Wir hoffen, dass wir im kommenden Schuljahr trotz des bei den Organisatoren vorherrschenden „Corona-Staus“ Berücksichtigung finden.

-       Für den 8.4. (der letzte Tag vor den Osterferien) ist, nachdem wir nun coronabedingt zweimal diesen Tag streichen mussten, der Aktionstag „gemeinsam unterwegs“ geplant. Wir planen an diesem Tag zunächst eine gemeinsame „Liedertankstelle“ mit Norbert Becker msc. Dann werden wir nach unserem Wandertag mit einem Gottesdienst mit ihm in die Osterferien starten. (https://de.wikipedia.org/wiki/Norbert_Becker_(Herz-Jesu-Missionar))

-     Zu guter Letzt möchte ich unsere Freude darüber ausdrücken, dass auch im nächsten Schul­jahr wieder voraussichtlich zwei junge Menschen als Bundesfreiwillige an unserer Schule tätig sein werden. Wir freuen uns, von- und miteinander zu lernen und für Ihre Kinder da sein zu können.

-     Unsere Schulentwicklungstage sind im nächsten Schuljahr so terminiert:

      Montag, 27.09.2021 „Digitale Medien im Unterricht“ (nachgeholter Termin vom 22.2.21)

      Mittwoch, 02.02.2022 „Stille und Achtsamkeit“. An beiden Tagen findet kein
      Unterricht statt – es sind Studientage für die Kinder mit Aufgaben für Zuhause.

-  Im Rahmen der Schulentwicklung möchten wir den Fokus erneut auf die Realisierungs­möglichkeiten von Feedbackgesprächen mit den Kindern, auf die Kommunikation zu den Hausaufgaben im OGS-Bereich mithilfe eines Rückmeldebogens und auf die Medien­erziehung in den Klassen 3 und 4 richten. Das, was bislang im Rahmen der sogenannten „PC-AG“ in Klasse 4 als Unterricht orientiert am Medienpass NRW bei uns stattgefunden hat, wollen wir nun mit einer Wochenstunde im Stundenplan in den Klassen 3 und 4 fest im Plan installieren. Es geht hierbei vor allem auch um die kritische Reflektion von Mediennutzung und eine Sensibilisierung für den richtigen Umgang mit dem Internet.

-  Für das kommende Schuljahr sind (nach BASS 12-65 Nr. 1) drei bewegliche Ferientage festzulegen, wobei auch zu bedenken ist, dass der Ferienkalender im Schuljahr 21/22 keinen Pfingstdienstag als regulären Ferientag vorgibt. Auf dieser Grundlage hat die Schulkonferenz sich für folgende bewegliche Ferientage im nächsten Schuljahr ausgesprochen:

28.02.22 (Rosenmontag)

27.05.22 (Freitag nach Christi Himmelfahrt)

07.06.22 (Pfingstdienstag)

Schulbuchbestellung – Lernmittelfreiheit im Schuljahr 2021/22

Der Durchschnittsbetrag für die Beschaffung von Lernmitteln beträgt für die Grundschule 48,00€ pro Schüler/in.  Eltern tragen davon per Erlass ein Drittel, das bedeutet 16,00€ pro Kind. (Zur Info: Der Erlass wurde gegenüber den Vorjahren geändert, weshalb in diesem Jahr der Betrag höher ist als vorher)

Im Bedarfsfall können sich Anspruchsberechtigte nach SGB XII zwecks Übernahme des Eigenanteils an die Stadt Drensteinfurt, Frau Adolf, Tel. 02508-995-1401 wenden.

Den Schülerinnen und Schülern werden folgende Schulbücher übereignet:

Klasse 1

Tinto Buchstabenkurs A, B in Grundschrift

Schülerbuch Denken und Rechnen 1

Arbeitsheft zum Mathebuch Denken und Rechnen 1

Klasse 2

Tinto Arbeitsheft Sprache-Lesen 2

Tinto Basisbuch 2 Sprache und Lesen (Neubearbeitung 2019)

Arbeitsheft zum Mathebuch Denken und Rechnen 2

Klasse 3

Tinto Arbeitsheft Sprache-Lernen 3

Tinto Basisbuch 3 Sprache und Lesen (Neubearbeitung 2019)

Arbeitsheft zum Mathebuch Denken und Rechnen 3

Arbeitsheft Sally 3 (mit CD Englisch)

Klasse 4

Tinto Arbeitsheft 4

Tinto Basisbuch 4 Sprache und Lesen (Neubearbeitung 2019)

Arbeitsheft zum Mathebuch Denken und Rechnen 4

Arbeitsheft Sally 4 (mit CD – Englisch)

Diese Materialen werden, wie alle anderen Bücher auch, über die Schule bestellt.

Alle anderen Bücher sind Schuleigentum und stehen den Kindern leihweise zur Verfügung.

Bitte unterstützen Sie Ihr Kind beim pfleglichen Umgang damit und binden die Bücher, so­fern noch nicht geschehen, ein – vielen Dank!

Für Kopierkosten werden (per Schulkonferenzbeschluss) 10,00 € eingesammelt. Sollte das Aufbringen dieser Beträge für Familien unter gewissen Umständen schwierig sein, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an die Schule.

Bitte überweisen Sie den Betrag von  26€  (16,00€ Eigenanteil + 10,00€ Kopiergeld) bis

zum 31.07.2021 auf das Konto:

Sparkasse MSL-Ost:                       IBAN:   DE98 4005 0150 0073 0015 62

Vielen Dank!

Abschied und Neuanfang

Am letzten Schultag verabschieden wir die Viertklässler. Leider müssen wir auf die große Feier in der Pausenhalle mit der gesamten Schulgemeinde verzichten. Wir starten um 8.00 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst auf der Pfarrwiese, zu dem wir auch zwei Elternteile pro Kind herzlich einladen. Anschließend verabschieden sich die Kinder von ihren Lehrerinnen klassenintern. Ab 10.30 Uhr dürfen sich die Eltern gerne auf dem Schulhof einfinden und ihre Kinder nach dem „Verabschiedungsgang durch das Spalier“, das die anderen Kinder klassenweise bilden, in Empfang nehmen. Um 10.45 Uhr endet der letzte Schultag für alle Kinder.

Der erste Schultag für die Klassen 2-4 nach den Sommerferien ist am
Mittwoch, 18.08. 2021.

Wir starten – hoffentlich alle wohlbehalten und erholt – um 8.00 Uhr mit dem Unterricht, der an diesem Tag um 11.35 Uhr endet.

Herzliche Grüße – im Namen des gesamten Teams der KGSR

Jutta Nienhaus

 

Zum Anfang